Mitarbeiter erhalten Homeoffice Ausstattung - Titelbild

Autor des Artikels

Die Einführung einer neuen Arbeitsweise

Die Einführung von Desksharing bringt eine ganz neue Ausstattung mit sich und auch eine neue Arbeitsweise – genannt New Work.

Bei uns ist Homeoffice bereits fester Bestandteil im Unternehmen. Dabei wechseln wir derzeit zwischen der Arbeit von zuhause und im Büro flexibel hin und her. Gerade während der Pandemie hat sich dieses Modell sehr bewährt, so konnten wir flexibel reagieren, unsere Kollegen waren geschützt und wir dennoch jederzeit für unsere Kunden erreichbar.

Nun setzen wir mit der Einführung von Desksharing und einer kompletten Ausstattung der Homeoffice Arbeitsplätze noch eins drauf. Dies sorgt auch für eine komplett neue Arbeitsweise, genannt New Work.

Die Homeoffice Regelung sorgt für Flexibilität

Bei uns gilt: Wer Homeoffice machen möchte, darf dies tun, auch zu 100%. Wer jedoch gerne täglich in die Arbeit fährt, darf dies jederzeit tun. Kleine Ausnahmen gibt es jedoch. Die Möglichkeit für Homeoffice besteht erst nach Ende der sechsmonatigen Probezeit. Azubis und Praktikanten sind grundsätzlich davon ausgenommen, Sie arbeiten im Büro, um eine Bestmögliche Betreuung zu ermöglichen.

Umfangreiche Ausstattung fürs Homeoffice wird gestellt

Bisher waren die Bedingungen immer unterschiedlich, welche Ausstattung die Kollegen im Homeoffice hatten. So wurde mittels einer externen Firmenfestplatte mit den eigenen Geräten gearbeitet und wir haben uns per Fernzugriff aufs Firmennetzwerk aufgeschaltet. Nun haben wir uns für eine einheitliche Ausstattung, die von der Firma gestellt wird, entschieden. So erhält jeder Kollege nach Wunsch zwei Bildschirme, Maus, Tastatur, Webcam, Headset und einen Thin Client, eine Art Mini PC für zuhause. So sind wir hardware- und softwaretechnisch auf dem absolut neuesten Stand.

Da kam ganz schön viel zusammen. Eine riesige Paketlieferung erwartete uns letzte Woche und unsere Kollegen Bryan, Alex, Max und Julia haben sich ganz schön ins Zeug gelegt, um alle Geräte einzurichten und alles für uns bestens vorzubereiten.

Die komplette Ausstattung für das Team im Besprechungsraum verteilt
Ganz schön viel… unsere komplette Homeoffice Ausstattung haben wir im Besprechungsraum ausgepackt.

Doch warum gibt es nun die volle Ausstattung?

Wir betrachten es als sehr wichtig, den Kollegen durch die Homeoffice Ausstattung die gleiche Produktivität wie im Büro zu ermöglichen. Dabei ist es uns ein besonders Anliegen, dass wir trotz Homeoffice viel miteinander kommunizieren. Hier nutzen wir deshalb stets den Videoanruf über Teams, um auch abseits vom Büro persönlich in Kontakt zu treten und uns sehen zu können.

Wir wollen weiterhin wachsen und brauchen Platz – Zeit für Desksharing

Wir sind auch weiterhin auf Wachstumskurs und wollen Schritt für Schritt unser Team erweitern. Um auch für alle Platz zu haben und auf einen Umzug zu verzichten, haben wir immer wieder mit dem Gedanken des Desksharings gespielt. In vielen namhaften Unternehmen ist dies bereits gang und gebe und so führten zahlreiche Meetings mit Ideensammlung schließlich dazu, dies auch bei uns einzuführen.

Desksharing – was ist das überhaupt?

Wenn ihr euch jetzt fragt Desk was? Kein Problem. Beim Desksharing gibt es keinen festen Arbeitsplatz je Mitarbeiter, sondern man kann sich dort hinsetzen, wo man möchte und dies beliebig variieren, vorausgesetzt der Platz ist an diesem Tag noch frei. Meist wird das Prinzip eingeführt, wenn weniger Arbeitsplätze als Mitarbeiter zur Verfügung stehen oder man sich bewusst dafür entscheidet, um die Kollaboration innerhalb des Teams zu verstärken.

Unser Büro wird fürs Desksharing fit gemacht

Damit alle Mitarbeiter auch Platz für persönliche Gegenstände finden, musste Platz geschaffen werden. Schließlich gibt es keinen festen Schreibtisch mehr in dessen Schubladen etwa Ladekabel, Tempos oder der gleichen verstaut werden können. Wir haben deshalb kurzerhand unser Büro umgebaut. Nun hat jeder eine Stuffbox, in der sich die persönlichen Dinge sowie die eigene Maus, Tastatur und das Headset befinden. Dies wird am Morgen einfach kurz am gewählten Arbeitsplatz angeschlossen und schon kann es los gehen.

Durch den Umbau konnten wir nun auch endlich mehr Platz für unsere Obst und Süßigkeiten Theke finden. Somit hat sich die Arbeit gleich doppelt gelohnt.

Stauraum mit Stuffboxen sowie unsere Obsttheke nach dem Umbau
Neben Fächern für unsere „Stuffboxen“ mit den persönlichen Gegenständen und Ordnern haben wir nun auch Platz für eine große Obsttheke gefunden.

Einheitliche Ausstattung der Arbeitsplätze

Damit jeder Arbeitsplatz gleich ist, haben wir für eine einheitliche Ausstattung gesorgt. So gab es bisher Plätze mit zwei und welche mit drei Bildschirmen, je nach persönlicher Präferenz. Nun heißt es für alle: Drei Bildschirme gehören zur Grundausstattung.

Wie funktioniert das Desksharing bei der World-of-edv?

Ganz einfach: Jeder Arbeitsplatz erhält einen Ländernamen mit einem eigenen Kalender und kann gebucht werden. So werden am besten für die kommende Arbeitswoche die gewünschten Arbeitsplätze gebucht und sind dann für einen persönlich reserviert. Ist nichts gebucht, so wissen alle, man befindet sich im Homeoffice. Besonders praktisch: Die Reservierung ist auch mobil am Handy über das persönliche Firmen-Microsoftkonto möglich, falls man sich eher spontan entscheiden möchte.

Schilder mit Ländernamen für die einzelnen Arbeitsplätze im Rahmen des Desksharings
Um den Plätzen auch etwas Farbe zu verleihen, haben wir uns für Schilder mit einem bunten Länderbild entschieden.

Noch haben alle Kollegen theoretisch die Möglichkeit für einen festen Arbeitsplatz und können alle gleichzeitig im Büro sein, aber mit dem neuen Konzept sind wir jetzt schon gerüstet, für den weiteren Mitarbeiterwachstum.

Reger Austausch und mehr miteinander

Gemeinsam im Büro sitzen sorgt zudem für einen schnelleren und größeren Austausch untereinander. So sind wir nicht mehr in Technik und Vertrieb/Marketing geteilt, sondern würfeln uns bunt durcheinander. Dadurch kann gemeinsam an einer Sache gearbeitet werden und auch die Geschäftsleitung macht aktiv am Desksharing mit.

Die Grundbausteine für das Prinzip wurden schon lange gelegt

Bereits vor Jahren haben wir uns losgelöst von dem Server vor Ort Gedanken und uns für das Arbeiten in der Cloud, genau genommen mit Microsoft Azure entschieden. Dies macht das Zugreifen von überall so einfach. Auch mit der Einführung der Cloud Telefonanlage sind wir einen weiteren wichtigen Schritt in diese Richtung gegangen.

Egal ob man sich im Homeoffice befindet oder im Büro – Telefonieren ist von überall möglich, ebenso der Zugriff auf die Cloud. Wichtig ist natürlich, dass die Internetverbindung stimmt.

So konnten wir zu Beginn der Corona Pandemie 100% Homeoffice für alle Mitarbeiter einführen, um das Team bestmöglich zu schützen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir haben einmal nachgefragt – Was sagen unsere Mitarbeiter dazu?

Irmgard Eisenreich zum Thema Desksharing
„Ich finde das Konzept einfach super. Bisher waren wir im Büro immer unter uns, durch den flexiblen Arbeitsplatz setze ich mich nun abwechselnd in unser Büro oder in das Büro zur Technik und bekomme darüber hinaus noch viel mehr von den Kollegen mit.“

Stefan Bauer zum Thema Homeoffice
„Mit Homeoffice ist man einfach flexibler. Ich spare mir die 40 Minuten Arbeitsweg täglich und kann so auch mal länger ausschlafen oder länger arbeiten und habe dennoch zur gleichen Zeit aus. Auch bei Terminen etwa dem Heizungsablesen muss man sich nicht extra frei nehmen, das ist schon ein Vorteil.“

Maximilian Langhammer zum Thema Desksharing
„Abteilungsübergreifender Informationsfluss sage ich dazu nur. Man kommt einfach mit allen Kollegen zusammen und kann sich viel besser austauschen. Zudem bekomme ich viel mehr Einblick in die Arbeit anderer Kollegen und Abteilungen.“

Mit der Möglichkeit zu 100 % Homeoffice wollen wir darüber hinaus ein attraktiver Arbeitgeber über die Region hinaus sein und allen im Team eine gute Work-Life Balance ermöglichen.

Welche großartigen weiteren Vorteile es gibt bei uns zu Arbeiten und alle offenen Stellenangebote finden Sie auf unserer Jobseite.

Sie sind auch interessiert an den Möglichkeiten der Cloud? Sprechen Sie uns an!

Mehr Beiträge entdecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hiermit bestätige ich, dass ich die Datenschutzbestimmungen gelesen habe und somit gemäß dieser meine Daten eletkronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden dieses Kommentars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

Rückrufservice

Wir rufen Sie zurück!
Wir melden uns gerne bei Ihnen, nach dem Sie Ihren Wunschtermin und Ihre Angaben eingetragen haben. Natürlich kostenlos & unverbindlich.

Kontaktieren Sie uns

Ihre Daten behandeln wir vertraulich im Rahmen Ihrer Anfrage. Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.